Yacht Winterlager & Winterservice

Yacht Winterlager

  • Halle bzw. Freifläche
  • Sauberes, beheiztes und videoüberwachtes Yacht Winterlager mit guter Zufahrtsmöglichkeit
  • Auf Wunsch mit Motorservice, Batterieservice und Aufbereitung
  • Wir holen Ihr Boot an Ihrem Liegeplatz ab, besorgen das Herausnehmen/Slippen/Kranen aus dem Wasser und den Transport zu unserer Firma. Zum Saisonstart bringen wir Ihnen das Boot vollständig serviciert, gereinigt und voll getankt wieder an Ihren Liegeplatz.

Weitere Infos und Details finden Sie im Vertrag zum Winterlager

 

Das sind die häufigsten Fragen unserer Kunden

Soll der Treibstofftank voll sein?  
Ja bitte,  denn zum einen können sich so keine leicht entflammbare Gase und auch kein Kondenswasser im Tank bilden. Treibstoffhersteller gewährleisten für 6 Monate die Zündfähigkeit. Zusätze aus dem Zubehör verbessern die Zündfähigkeit und schützen vor Korrosion und Bakterienwachstum.

 

Was mache ich mit dem Motor? 
Frost und Rost machen Motoren und mechanischen Bauteilen in der Winterpause am meisten zu schaffen. Das gilt für Diesel- wie Benzinmotoren gleichermaßen. Die Konservierung der Maschine sollte nach Herstellervorgaben erfolgen. Bootsmotoren werden bekanntermaßen nicht kaputtgefahren, sondern stehen sich kaputt.

 

Propeller, Welle, Z-Antrieb
..wollen auch vor dem Winterschlaf gewartet und gepflegt werden. Neben Sichtkontrollen, Wechsel von Betriebsflüssigkeiten und Schmierstoffen, Kontrolle von Lagerspiel- und -sitz, Überprüfung von Gummibälgen und Stopfbuchsen. Bei Abnutzung oder Erreichen der vom Hersteller vorgegebenen Wechselintervalle austauschen.

 

Seeventile
Im Winterlager an Land sollten die Seeventile geöffnet bleiben. Schwergängige, undichte oder korrodierte Seeventile gehören erneuert.

 

Elektrik, Elektronik, Batterien (bei Elektroboote auf Serviceschaltung des Ladegerätes achten)
Fest eingebaute Geräte sollen im eingebauten Zustand an Bord überwintern. Zur Vorbeugung von Kontaktkorrosion die Kabelverbindungen nicht trennen. Moderne LCD-Displays sind bis -20° Celsius frostsicher /Herstellerangaben beachten. Sinken die Temperaturen im Winterlager darunter, kann es zu Schäden an der LCD-Anzeige kommen.  Batterien sollten ausgebaut, trocken, kühl und ausreichend belüftet gelagert werden. Der Säurestand und-dichte ist zu prüfen und gegebenenfalls zu ergänzen. Erhaltungsladungen sollten regelmäßig durchgeführt werden. Dies gilt auch für wartungsfreie Gel-Batterien. Auf geeignetes Ladegerät achten.

 

Und bei Segelbooten? Segel, Mast, stehendes und laufendes Gut?
Bitte beim Einwintern auf ordnungsgemäßen Zustand kontrollieren. Auf Abnutzung, Korrosion und mechanische Beschädigungen prüfen. Auf die vorgegebenen Austauschintervalle des Herstellers achten. Die Segel trocken lagern, vor Nager und Ungeziefer schützen. Der Segelmacher und Takelmeister hilft gerne weiter.

 

Persenning, Polster
Gesäubert und trocken einlagern, vor Nässe, Schimmel und Schädlingen schützen.

 

Beiboot, Außenborder
Nicht vernachlässigen. Ihnen gebührt die gleiche Aufmerksamkeit und Umfang der Servicearbeiten wie Ihrem Boot. 

 

Opferanoden
Zur Vorbeugung von Schäden durch galvanische Korrosion gilt besondere Aufmerksamkeit den Opferanoden. Je nach Fahrtgebiet bestehen diese aus Zink für Salzwasser, Aluminium- oder Magnesiumlegierung im Süßwasser. Rechtzeitige Erneuerung spart teure Reparaturen.

 

Heizung, Klimaanlage, Kühlschrank
Sind nach Herstellerangaben einzuwintern. Kühlschranktüre nicht schließen wegen Schimmelbildung.

 

Sanitäranlagen, Wasser- Grau - und Schwarzwassertanks leeren
Spülen mit klarem Wasser. Tanks wieder leeren. Reste aus der Anlage entfernt man durch Öffnen der Schlauchverbindungen an der tiefsten Stelle und den Pumpen. Gummidichtungen und Impeller mit Glyzerin bestreichen.

 

Feuerlöscher, Rettungs- und Signalmittel
Nach Herstellerangaben zu prüfen. Rettungs- und Signalmittel vor dem Zugriff unbefugter Personen sichern. Waffengesetz hinsichtlich der Lagerung an Land beachten.

 

Prüfungen/Sichtprüfungen von Bauteilen
Hierzu gibt es zahlreiche Veröffentlichungen, do-it yourself Leitfäden, Internetforen oder den freundlichen Hafenmeister, der mit praktischen Tipps gerne hilft.
Austauschintervalle von Bauteilen gemäß Herstellervorgabe unbedingt einhalten.
Wenn das Boot im Freien unter einer geeigneten Winterplane überwintern soll, unbedingt auf ausreichende Be- und Entlüftung, auch im Schiffsinneren, achten. Dies dient zur Vermeidung von Kondenswasserbildung und hoher Luftfeuchtigkeit im Schiffsinneren. Stockflecken, Schimmel und Korrosion, auch an elektrischen und elektronischen Bauteilen, lassen sich so vorbeugen.
Gasflaschen die an Bord bleiben, unbedingt direkt am Ventil der Flasche schließen

zum Kontaktformular

 

NEWSLETTER

Ja 

FIRMA

TopYacht Handels- und Service GmbH
Ignaz-Mayer Str. 6a
4020 Linz
AUSTRIA

Tel +43 732 770581
Fax +43 732 7705819

Info@topyacht.eu
www.topyacht.eu

UNSER LEITSATZ

"Yachting ist für uns mehr als Verkauf und Service von Booten, es ist unsere Passion und Wasser das Element auf dem wir uns am wohlsten fühlen."

Bernhard Prillinger, Gf. Gesellschafter

WIR SIND AUCH AUF

FIRMENGRUPPE

www.toprein.at

© 2016 by TopYacht/TopRein | digital concepts - Die E-Commerce Lösung.